Seite wählen

Das Team vom Echo-Funk Porz stellt sich vor

Die Köpfe

beim Echo-Funk Porz

Wer sind die Macher vom Echofunk Porz?

Na, wir!“ möchte man am liebsten ausrufen. Nur, wer sind wir?

Na wir, die schon immer dabei waren und den Echo-Funk vor über 40 Jahren mit begründet haben.

Und wir, die nach und nach dazu gestoßen sind.

Wir alle, die für die Patienten vor und hinter der Kamera das Programm gestalten.

Wir vom Vorstand, die zumindest auf dem Papier die Verantwortung tragen.

Wir Moderatoren, die mit interessanten Informationen, Interviews und guten Geschichten Sie für uns gewinnen wollen.

Wir Redakteure, die mit unserer Film- und Musikauswahl die Patienten vom Krankenhausalltag ablenken wollen – „Medizin für die Ohren„.

Wir Techniker, die für das gute Bild und den perfekten Ton sorgen und den Laden am Laufen halten.

Wir, die …..

Es gibt hier so viele Sachen, die jeder von uns macht, da kann man nicht nur einzelne Tätigkeiten hervorheben. Sollen die Köpfe, die hinter dem Echo-Funk Porz stehen, sich und ihre Kompetenz mal selber vorstellen!

Franz Löhnert

Moderation, Vorstand

Ich gehöre hier zum „Urgestein“ des Echo-Funks. Als Vorstand des Vereins halte ich den Kontakt ins Krankenhaus und zum Förderverein.

Harald Scholl

Technik, Vorstand

Mein Lieblingsplatz ist das Tonmischpult. Gutes Equipment eine Leidenschaft. Ich kann mich noch sehr gut an unseren ersten Sendetag, den 18. Februar 1973 erinnern. Seit dem haben wir uns technisch sehr viel weiter entwickelt. Das gute Technik seinen Preis hat, sehen meine Kollegen im Vorstand leider nicht immer ein.

Mary Ludwig

Moderation, Redaktion

Ich habe 1973 den Krankenhaussender mit gegründet und bin immer noch dabei. Moderation, Redaktion… das macht einen Riesenspaß und vor allem das Feedback der Patienten, die sich gerne für ein paar Stunden musikalisch „entführen“ lassen. Musik als Medizin, dazu im Fernsehen herrliche Naturaufnahmen tragen sehr zur Genesung bei.

Horst Schlemminger

Moderation, Technik, Kassenwart

Mit meiner Tätigkeit für den Echo-Funk und das Krankenhaus Porz bilde ich sozusagen die Speerspitze ins Krankenhaus. Wenn die Technik klemmt, kann ich meine technische Ausbildung und langjährige Berufserfahrung optimal einsetzen. Und sollte die Technik mal nicht streiken, kümmere ich mich um unsere Live-Sendungen – mal vor und mal hinter dem Mikrofon.

Thomas Dräger

Moderation

Ich bin seit Ende 2009 beim Echo-Funk dabei und moderiere Sendungen, führe Interviews, mache Live-Musik (mit dem Posaunenchor, der Dassie Revival Band oder auch mal Solo) und versuche ansonsten bei Veranstaltungen die fachkundigen Kollegen zu unterstützen, soweit ich mit meinen zwei linken Händen überhaupt helfen kann (Luftballons aufblasen und aufhängen ist hierbei meine Kernkompetenz).

Ursula Kissel

Moderation, Redaktion, Presse

Mit neue Themen, Musik zum Entspannen und interessante Hintergrundinformationen möchte ich die Patienten in meinen Sendungen ein wenig vom Krankenhausalltag ablenken. Und neues gibt es jeden Tag zu entdecken.

Biggi Müller

Moderation

Als Kind wollte ich unbedingt Seepferdchen-Dresseurin werden. Aber weil ich schon damals nie die Klappe halten konnte (O-Ton meiner Mutter: „Kind – Halt doch endlich ens die Bäbbel!“ ) – So ging ich zum Radio! Heute bin ich ein Radio-Freak und kann mir ein Leben ohne Radio gar nicht vorstellen! Deshalb arbeite ich als Sprecherin, Moderatorin und Journalistin bei Radiosendern und Agenturen in Deutschland und Belgien und seit 1981 als Mitglied beim Echofunk. Mehr …

Volker Scherzberg

Moderation

Ich arbeite ehrenamtlich als Moderator, bin aber auch technisch interessiert. Fotos und Video, auch das Zusammenstellen und präsentieren sind mein Metier. Gerne suche ich neue Wege und hinterfrage gerne. Warum? Wieso? Weshalb? Verschiedene Blickwinkel. Am Leben interessiert. Die Zielgruppe beachten, keine operative Hektik. Man muß nicht alles neu machen, aber man darf.

Kay Wolf

Technik, Moderation, Vorstand

Zum Echo-Funk bin ich Mitte der 90er gestoßen. Im Wesentlichen kümmere ich mich um die technischen Belange im Sender. Dazu gehören: Tontechnik, Kamera, Videoschnitt oder die Betreuung unseres Internetauftritts. Obwohl ich mich hinter der Kamera zu Hause fühle, übernehme ich gelegentlich auch die Moderation und stelle mich vor die Kamera.

Michael Löhnert

Technik

Ich wurde als Kind bereits zum Echo-Funk „verführt“ und zu meinem Hauptberuf geführt. Immer, wenn es um kleine und größere Veranstaltungen geht, die der Echofunk im Rahmen seines Kulturprogramms bietet, bin ich mit Rat und Tat sowie mit viel technischem Equipment dabei.

VERA Offermann

Moderation

Mich sieht man überwiegend hinter der Kamera. Gerne mache ich Fotos und dokumentiere alles rund um den Echo-Funk. Derzeit arbeite ich mich in die umfangreiche Technik im Studio ein und unterstütze unserer Live-Sendungen an den Reglern.

Torben Sasse

Moderation

Lange Zeit habe ich zu Hause aus Spaß an der Freud‘ Radio gemacht, wenn auch mit recht bescheidenen Mitteln und in der Regel ohne Hörerschaft. Nun freue ich mich, seit Herbst 2014 beim „Echofunk“ samstagnachmittags Programm für Menschen machen zu dürfen, die etwas Abwechslung im tristen Krankenhausalltag sicherlich gut gebrauchen können. Das macht deutlich mehr Spaß, zumal die Mittel weitaus professioneller sind und ich hoffe, auch den ein oder anderen Hörer mit meiner Moderation zu erreichen.

Pin It on Pinterest

Share This